Babybauchshooting

Dein Bäuchlein wächst, das Kinderzimmer ist fast fertig eingerichtet, du spürst die liebevollen Tritte und kannst es kaum noch erwarten, dein kleines Wunder in den Armen zu halten? Du bist stolz auf dein Bäuchlein, denn er hält das Schönste verborgen, was aus der Liebe zweier Menschen enstehen kann. Und deshalb möchtest du diese besondere Zeit in einzigartigen Bildern für immer festhalten.

Milchbadshooting

Bei diesem Shooting geht es ausschließlich um dich und dein kleines Bauchwunder.

 

Wohlfühlatmosphäre, entspannende Ruhe, warmes Wasser, duftende Blumen und ganz viel Liebe sind die Zutaten für ganz besondere Erinnerungen an deine Schwangerschaft.


Wann ist der beste Zeitpunkt für ein Babybauchshooting?

Da die kleinen Engel auch gern mal etwas früher als geplant das Licht der Welt erblicken, empfehle ich dir ein Babybauchshooting im 7./8. Schwangerschaftsmonat. So minimieren wir das Risiko, dass du deinen geplanten Shootingtermin ggf. absagen musst und am Ende ohne besondere Erinnerungen an deine wunderschöne Murmel dastehst.

Was ziehe ich zum Babybauchshooting an?

Ich stelle dir gern besondere Schwangerschaftskleider und passende Accessoires zur Verfügung. Meinen Kleiderkatalog schicke ich dir auch Wunsch gern per Email zu, damit du schon vor dem Shooting entscheiden kann, welche meiner Outfits deinem persönlichen Geschmack entsprechen und ob der werdende Papa etwas passendes in seinem Kleiderschrank hat.

 

Wenn du Outfits aus deinem Kleiderschrank zum Shooting mitbringst, achte bitte darauf, dass diese keine auffälligen Logos oder Muster haben. Ich bevorzuge gedeckte und pastellige Farben, Spitze und Strick in allen Varianten.

 

Wenn wir Bilder mit dem Partner und Geschwisterchen machen, achtet darauf, dass ihr farblich zusammen passt und euch auf eine Farbpalette einigt, die maximal drei verschiedene Farben umfasst. Zu viele verschiendene Muster wirken eher unruhig. Schau gern einmal in meiner Galerie "Familie" vorbei.

Wie viele Outfits werden fotografiert?

In der Regel werden beim Shooting aus zeitlichen Gründen nicht mehr als ein bis drei verschiedene Outfits fotografiert.